Umrechnung Euro in Thailändische Baht

Euro Thailändische Baht Rechner – einfach Euro in Thai Baht umrechnen

Euro in Thailaendische Bath umrechnenWie viele Baht (Währungskürzel: international – THB, Thai: บาท, Kürzel: ฿, Bt) bekommen Sie für einen Euro? Die Umrechnung der Währung des Königreichs Thailand richtet sich nach dem aktuellen Wechselkurs.

Der momentane offizielle Wechselkurs beträgt, mit Stand des 13. Juli 2016:
1  Euro gleich 38,99  Thai  Baht

Die Nachkommastellen dürfen weder auf- noch abgerundet werden.

Der Thai Währung ist unterteilt in 1  Baht = 100  Satang (Thai: สตางค์, Singular: Salueng) und 25  Satang sind 1 Salueng (สลึง).

Der offizielle Kurs wird in unserem Euro-Baht-Rechner immer tagesaktuell angezeigt, den Sie hier für Ihre Umrechnung kostenlos nutzen können.

Betrag in Euro bzw. Baht  



Ein Beispiel

Wenn Sie einen Betrag von 500 EUR umrechnen möchten, würde Ihre Rechnung wie folgt aussehen:
500 * 38,99 = 19495,00 THB
Da sich die Summe auf zwei Nachkommastellen beschränkt, braucht man hier nicht runden. Wenn Sie 50 Cent hätten, käme ein Betrag von 19,495 Bt heraus. Was rundet man dann? Es gilt: Aufrunden bei Zahlen ab 5 und Abrunden bei Zahlen bis 4. Umgekehrt funktioniert die Umrechnung von Thai Baht in Euro genauso. In diesem Fall teilen Sie den Baht-Betrag durch den Eurokurs.

Fr die Reise nach Thailand die Umrechnungstabelle zum Ausdrucken

THB
1 Baht = 100 Satang
Euro   THB
40.00   0,00
80.00   0,00
100.00   0,00
150.00   0,00
200.00   0,00
Die Ideale Tabelle
250.00   0,00
300.00   0,00
350.00   0,00
400.00   0,00
450.00   0,00
500.00   0,00
Wechselkurs
1 Euro = Baht
Euro   THB
600.00   0,00
700.00   0,00
800.00   0,00
900.00   0,00
1,000.00   0,00
fr unterwegs
1,100.00   0,00
1,200.00   0,00
1,300.00   0,00
1,400.00   0,00
1,500.00   0,00
1,600.00   0,00
Stand: 17.08.2017

Die Tabelle von Baht in Euro

THB
1 Baht = 100 Satang
THB   Euro
40.00   0,00
80.00   0,00
100.00   0,00
150.00   0,00
200.00   0,00
Die Ideale Tabelle
250.00   0,00
300.00   0,00
350.00   0,00
400.00   0,00
450.00   0,00
500.00   0,00
Wechselkurs
1 Euro = THB
THB   Euro
600.00   0,00
700.00   0,00
800.00   0,00
900.00   0,00
1,000.00   0,00
fr unterwegs
1,100.00   0,00
1,200.00   0,00
1,300.00   0,00
1,400.00   0,00
1,500.00   0,00
1,600.00   0,00
Stand: 17.08.2017


Euro in Thailändische Baht und Thai Baht in Euro

Hier sind noch einmal die Formeln für Sie:
Euro in THB
x Euro = (x * 38,99) THB
THB in Euro
y THB = (y / 38,99) Euro
Oder Sie machen es sich einfach und benutzen unseren kostenlosen THB-Euro-Währungsrechner.

Beispiel-Werte umgerechnet von Euro in Baht

Euro

in

Thai Baht

 

Thai Baht

in

Euro

0,1

 

3,90

 

 

 

 

0,5

 

19,51

 

 

 

 

1

 

38,99

 

1

 

0,03

5

 

195,14

 

5

 

0,13

10

 

389,90

 

10

 

0,26

20

 

780,24

 

20

 

0,51

50

 

1950,61

 

50

 

1,28

100

 

3899,00

 

100

 

2,56

200

 

7806,18

 

200

 

5,13

500

 

19.513,51

 

500

 

12,82

750

 

29.270,27

 

750

 

19,22

1000

 

38.990,00

 

1000

 

25,64

2000

 

78.063,09

 

2000

 

51,24

5000

 

195.117,00

 

5000

 

128,10

10.000

 

389.900,00

 

10.000

 

256,16

Was ist der Wechselkurs?

Stark vereinfacht sind Wechselkurse Preise, die Sie für eine Währung, in unserem Beispiel den Thai Baht bezahlen müssen. Die Menge der Baht ist limitiert und wird an der Börse gehandelt. Passiert ein einschneidendes Ereignis, wie die Finanzkrise, ändert sich der Kurs bei den meisten Währungen auch drastisch. Der Wechselkurs wird durch die Börse, an der die Devisen (ausländische Währungen) gehandelt werden bzw. im Interbankenhandel bestimmt. Der Preis für einen Baht richtet sich nach Angebot und Nachfrage sowie der wirtschaftlichen Situation.
Hierbei spielen viele weitere Faktoren eine Rolle wie:

  • Spekulanten
  • Im- und Export
  • Reisende, die Geld umtauschen
  • Anleger (die an der Börse handeln)

Auf lange Sicht beeinflusst der internationale Warenhandel zwischen den einzelnen Ländern – in unserem Beispiel die Eurostaaten und dem Königreich Thailand – und die Anleger den Wechselkurs am stärksten. Die Zentralbanken haben zwar die Möglichkeit regulierend einzugreifen, machen davon aber nur in äußersten Notfällen Gebrauch.

Einfuhr von EUR

Die Ein- oder Ausfuhr von Euro oder Baht ist unbegrenzt. Wenn der Gegenwert des Bargeldes jedoch 20.000 USD übersteigt, muss dieser beim Zoll deklariert werden. Ausländer müssen einen Betrag in der Landeswährung, der größer als 50.000 Baht ist, ebenfalls deklarieren. Wenn Sie nach Kambodscha, Laos, Malaysia, Myanmar (ehemals Birma) oder Vietnam weiterreisen möchten, gibt es eine Ausnahmeregelung nach der Sie nur Fremdwährung wie Euro in Höhe von 500.000 THB mitnehmen können. Bitcoins sind übrigens in Thailand gesetzlich verboten.

Können nur Geldscheine bei der Bank umgetauscht werden?

Ja, die Banken tauschen nur Geldscheine um. Münzgeld kann nicht umgetauscht werden.

Welche Wechselgebühren fallen an?

Wenn Sie THB-Banknoten bei der Bank kaufen, stellt diese Ihnen Gebühren, die von Bank zu Bank unterschiedlich ausfallen, in Rechnung. Umgekehrt nimmt sie auch eine Gebühr, wenn Sie übrig gebliebene Baht-Scheine in Euro zurücktauschen möchten. Sie können in Thailand in allen internationalen Banken und autorisierten Wechselstuben und größeren Hotels umtauschen. Der Wechselkurs ist außer in Hotels besser als in Deutschland. Den günstigsten Kurs bieten die autorisierten Wechselstuben. Außerhalb der Touristenzentren ist es schwer Geld umzutauschen, oder Geldautomaten zu finden. Reiseschecks in Euro, Pfund oder US-Dollar werden dafür in Hotels, größeren Geschäften und bei allen Banken anstandslos eingelöst.

Ein paar Beispiele für Gebühren, die bei verschiedenen Hausbanken (immer davon ausgegangen, dass Sie dort ein Konto haben und es über dieses Konto abgewickelt wird) anfallen (Stand 13. Juli 2016):

Deutsche Bank Hamburg (Stand: 13.07.2016)

1000 THB kosten

Für 1000 THB bekommt man

Partnerbanken mit kostenloser Abhebung

Gebühr bei EC- Bargeldabhebung am Automaten

EC- und Kreditkarten-Gebühr bei Käufen

49,37 €

31,57 €

keine

1 % vom Betrag, mind. 5,99 €

EC-Karte: 1% mind. 1,50 €

Visa oder Maestro 1,75% mind. 1,50 €

Hamburger Sparkasse (Stand: 13.07.2016)

1000 THB kosten

Für 1000 THB bekommt man

Partnerbanken mit kostenloser Abhebung

Gebühr bei Bargeldabhebung am Automaten

EC- und Kreditkarten-Gebühr

31,06 €

21,19 €

keine

1% vom Betrag, mind. 4,95 €

EC-Karte: 1,5 % vom Betrag, min. 1 €

1,5 % vom Betrag

Visa oder Maestro: kostenlos, auch Abhebungen

HypoVereinsbank Hamburg (Mitglied der UniCredit AG – Stand: 13.07.2016)

1000 THB kosten

Für 1000 THB bekommt man

Partnerbanken mit kostenloser Abhebung

Gebühr bei Bargeldabhebung am Automaten

EC- und Kreditkarten-Gebühr

30,21€

21,41 

keine

1% vom Betrag, mind. 4,75 €

EC-Karte: 1% vom Betrag, mind. 1,50 max. 5,50 €

Visa oder Maestro:

1,75% vom Betrag

Banken haben in Thailand die folgenden Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag: 8:30 bzw. 9:30 bis 15:30 Uhr.

Kreditkarten sind nicht überall willkommen

VISA, American Express und MasterCard werden im Gegensatz zu Diners Club in größeren Hotels, einigen Restaurants und größeren Geschäften angenommen.

Zahlung mit EC-Karten

Eine bargeldlose Zahlung ist in touristischen Gebieten und in größeren Geschäften und Restaurants mit EC-Karte möglich. Reiseschecks (Travellerschecks) werden ebenfalls eingelöst.

Abhebungen an Geldautomaten

Sie können in Thailand an jedem Geldautomaten (ATM) Geld mit Kredit- oder EC-Karten mit Cirrus- oder Maestro-Symbol abheben. Bankkundenkarten werden in der Regel nicht akzeptiert. Einige deutsche Banken bieten bei ihren Partnerbanken in Thailand kostenloses Geldabheben an. Erkundigen Sie sich vor Abreise bei Ihrer Hausbank.

Das Geld in Thailand

Der Name der Thai-Währung „Baht“ beruht auf der thailändischen Gewichtseinheit für Gold, welches immer noch bei Goldschmieden und Juwelieren üblich ist. Ein Gold-Baht entspricht 15,244 Gramm bei 96,5  % Goldgehalt.

Das thailändische Münzgeld

Die Münzen sind in den Nennbeträgen 1, 2, 5 und 10 Baht sowie in 25 und 50 Satang im Umlauf. Es gibt auch eine große Anzahl Gedenkmünzen, die auch ein gesetzliches Zahlungsmittel sind.

Motive der Thai-Satang-Münzen:

Auf allen Baht- und Satang Münzen sieht man auf der Vorderseite das Porträt von König Bhumibol Adulyadej der Große (Rama IX.). Die Rückseite schmücken die Wertzahl und verschiedene Tempelanlagen:

  • Die 25-Satang-Münze zeigt den Wat Phra Mahathat Woramaha Viharn in Nakhon Si Thammarat
  • Auf der 50-Satang-Münze sieht man den Wat Phra That Doi Suthep in Chiang Mai

Motive der Thai-Baht-Münzen zeigen auf ihrer Rückseite ebenfalls verschiedene Tempelanlagen:

  • Auf der 1-THB-Münze sieht man den Wat Phra Kaeo (Deutsch: Tempel des Smaragdbuddha) in Bangkok
  • Die 2-Baht-Münze zeigt den Wat Phu Khao Thong (Deutsch: Goldener Bergtempel), eine buddhistische Tempelanlagen im Geschichtspark Ayutthaya.
  • Die 5-Bt-Münze schmückt der Wat Benchamabophit in Bangkok (Deutsch: „Tempel des fünften Königs“), der ein buddhistischer Tempel in Bangkok ist
  • Auf der 10-Baht-Münze sieht man den Wat Arun (Deutsch: Tempel der Morgenröte) in Bangkok

Die BT-Banknoten

Die Geldscheine Thailands gibt es derzeit in der Stückelung 20, 50, 100, 500 und 1000. Auf allen Scheinen ist auf der Vorderseite, wie schon bei den Münzen das Porträt von König Bhumipol zu sehen. Jeder Schein zeigt darüber hinaus auf der Rückseite ist jeweils ein thailändischer König mit einem Symbol für seine Amtszeit oder seine Person.

Motive der Thai-Baht-Scheine:

  • Auf der 20-THB-Banknote sieht man König Ananda Mahidol (Rama VIII.) und die Rama VIII.-Brücke in Bangkok
  • Der 50-Baht-Schein zeigt König Mongkut (Rama IV.) mit Globus und Teleskop
  • Auf dem 100-BT-Schein sieht man König Chulalongkorn (Rama V.) und eine Szene aus der Abschaffung der Sklaverei im Jahr 1905
  • Die Motive des 500-THB-Scheins sind die Statue von König Nang Klao (Rama III.) vor dem Wat Ratchanatdaram in Bangkok und ein Segelschiff
  • Der thailändische Geldschein mit der höchsten Wertigkeit, der 1000er, zeigt König Bhumibol (Rama IX.) mit seiner Kamera

Wissenswertes über das Königreich Thailand

Thailand (früher Siam) zählt zu den beliebtesten Zielen des europäischen Ferntourismus und ist berühmt für Inselparadiese wir Ko Samui, Phuket und Pattaya. Auch die vielen antiken Tempelanlagen sind eine Attraktion.

König Bhumibol, der 1927 in Cambridge in den USA geboren wurde, regiert das Land seit 1946 und ist somit das am längsten regierende Staatsoberhaupt. Der König ist gleichzeitig Regierungsoberhaupt, oberster Hüter der Religion (Buddhismus) und genießt besonderen Respekt seiner Bevölkerung. Der Nachfolger des betagten Herrschers wird nicht erwähnt, da dies als Majestätsbeleidigung, zu der auch bloße Kritik gehört, angesehen wird. Auf die steht in Thailand bis zu 15 Jahre Freiheitsstrafe. Der Erstgeborene Prinz, Maha Vajiralongkorn, ist in Thailand nicht sehr beliebt, seine jüngere Schwester, Prinzessin Maha Chakri Sirindhorn, ist zwar eine Frau, aber durch ihre große Beliebtheit auch ein möglicher Thronanwärter.

In Thailand werden die meisten Geschlechtsumwandlungen der Welt durchgeführt. In den meisten Fällen sind es Ausländer. Thailand hat ein Problem mit Drogenhandel und Kinderprostitution; beides wird mit hohen Freiheitsstrafen geahndet.

Tipps Ihres Währungsrechners für Ihren Aufenthalt

  • Mit der Gabel wird das Essen auf den Löffel geschaufelt. Mit der Gabel selbst wird nicht gegessen. Es gilt als sehr unhöflich, wenn Sie Essen auf dem Teller übrig lassen
  • Seien Sie lieb zu Affen, denn diese genießen in Thailand hohes Ansehen
  • Beschädigen Sie nie ein Bildnis Buddhas, denn darauf stehen hohe Freiheitsstrafen. Auch die Mitnahme außer Landes ist verboten
  • Bei Besuchen thailändischer Tempelanlagen müssen die Schuhe ausgezogen werden und eine angemessene Bekleidung getragen werden
  • Wie schon erwähnt, üben Sie nie Kritik am Königshaus und unterlassen Sie Witze auf dessen Kosten – die Freiheitsstrafe ist empfindlich
  • Wuscheln Sie Thais nie durch das Haar, wenn es sich nicht um ein kleines Kind handelt. In Thailand gilt dies als Beleidigung
  • Mönche dürfen nicht einmal aus Versehen, von einer Frau berührt werden
  • Zu guter Letzt, lernen Sie ein paar Höflichkeitsfloskeln in der Landessprache Thailändisch. Thais freuen sich über den Versuch enorm

WICHTIG: alle Angaben sind ohne Gewähr auf Richtigkeit. Wir übernehmen keinerlei Haftung.