Umrechnung Euro in SEK

Euro SEK Rechner – einfach Euro in Schwedische Kronen umrechnen

Euro in SEK Schwedische Kronen umrechnenWie viele Schwedische Kronen (Schwedisch: Einzahl heißt krona, Mehrzahl heißen kronor), Währungskürzel: SEK, Währungssymbol: Skr), im Inland nur Kronen genannt, bekommen Sie für einen Euro? Die Umrechnung in die schwedische Währung richtet sich nach dem aktuellen Wechselkurs.

Der momentane offizielle Wechselkurs beträgt, mit Stand des 17. Juni 2016:
1 Euro gleich 9,3457 Schwedische Kronen

Die Nachkommastellen für den Wechselkurs dürfen weder auf- noch abgerundet werden. Die Schwedische Krone ist die offizielle Währung des skandinavischen Königreichs Schweden.
Hierzu gehören neben dem östlichen Teil der Skandinavischen Halbinsel auch die Inseln Gotland und Öland. In vielen Geschäften sind auch Euro als Zahlungsmittel akzeptiert. Diese erkennen Sie an einem €-Symbol im Schaufenster.

Ab einer Summe von 10.000 Euro muss man das Bargeld beim Zoll deklarieren.

Der offizielle Kurs wird in unserem Euro-SEK-Währungsrechner immer tagesaktuell angezeigt, den Sie hier für Ihre Umrechnung kostenlos nutzen können.

Betrag in Euro bzw. Schwedische Kronen  



Ein Beispiel

Wenn Sie einen Betrag von 500 Euro umrechnen möchten, würde Ihre Rechnung wie folgt aussehen (Stand 22. Juni 2016):
500 * 9,3457 = 4673,8075

Was macht man mit der dritten und vierten Nachkommastelle? Aufrunden oder Abrunden? Dabei richtet man sich immer nach der kaufmännischen Weise der Rundung, bei der abgerundet wird, wenn an der dritten Nachkommastelle eine 1-4 steht oder aufgerundet wird, wenn dort eine 5-9 steht.

Umgekehrt funktioniert die Umrechnung von SEK in Euro genauso. In diesem Fall teilen Sie den Kronenbetrag durch den Eurokurs.

Fr die Reise nach Schweden die Umrechnungstabelle zum Ausdrucken

Schweden
1 Schwedische Kronen = 100 re
Euro   SEK
4.00   37,93
8.00   75,86
10.00   94,82
15.00   142,23
20.00   189,64
Die Ideale Tabelle
25.00   237,05
30.00   284,46
35.00   331,87
40.00   379,28
45.00   426,69
50.00   474,10
Wechselkurs
1 Euro = 9.4820 Schwedische Kronen
Euro   SEK
60.00   568,92
70.00   663,74
80.00   758,56
90.00   853,38
100.00   948,20
fr unterwegs
110.00   1.043,02
120.00   1.137,84
130.00   1.232,66
140.00   1.327,48
150.00   1.422,30
160.00   1.517,12
Stand: 16.08.2017

Die Tabelle von Schwedische Kronen in Euro

Schweden
1 Schwedische Kronen = 100 re
SEK   Euro
4.00   0,42
8.00   0,84
10.00   1,05
15.00   1,58
20.00   2,11
Die Ideale Tabelle
25.00   2,64
30.00   3,16
35.00   3,69
40.00   4,22
45.00   4,75
50.00   5,27
Wechselkurs
1 Euro = 9.4820 Schwedische Kronen
SEK   Euro
60.00   6,33
70.00   7,38
80.00   8,44
90.00   9,49
100.00   10,55
fr unterwegs
110.00   11,60
120.00   12,66
130.00   13,71
140.00   14,76
150.00   15,82
160.00   16,87
Stand: 16.08.2017


Euro in Schwedische Kronen und Schwedische Kronen in Euro

Hier sind noch einmal die Formeln dafür für Sie:
EUR in SEK
x EUR = (x * 9,3457) SEK
SEK in EUR
y SEK = (y / 9,3457) EUR
Oder Sie machen es sich einfach und benutzen unseren kostenlosen SEK-Euro-Umrechner.

Beispiel-Werte umgerechnet mit unserem Währungsrechner von Euro in Schwedische Kronen

Euro

in

Schwedische Kronen

 

Schwedische Kronen

in

Euro

0,1

 

0,93

 

0,1

 

0,01

0,5

 

4,66

 

0,5

 

0,05

1

 

9,324

 

1

 

0,11

5

 

46,62

 

5

 

0,53

10

 

93,24

 

10

 

1,07

20

 

186,48

 

20

 

2,14

50

 

466,20

 

50

 

5,35

100

 

932,40

 

100

 

10,70

200

 

1864,80

 

200

 

21,40

500

 

4662,00

 

500

 

53,49

750

 

6993,00

 

750

 

80,24

1000

 

9324,00

 

1000

 

106,98

2000

 

18.648,00

 

2000

 

213,94

5000

 

46.620,00

 

5000

 

534,87

10.000

 

93.240,00

 

10.000

 

1069,60

Was ist der Wechselkurs?

Der Preis, den Sie für eine Währung, in unserem Beispiel für SEK bezahlen müssen, ist der aktuelle Wechselkurs. Das ist die stark vereinfachte Erklärung. Die Menge der Schwedischen Kronen ist limitiert und der Preis wird an der Börse gehandelt. Passiert ein einschneidendes Ereignis wie die Finanzkrise, ändert sich der Kurs bei den meisten Währungen auch drastisch.

Wer legt den Kurs fest?

Kurz gesagt: die Börse oder die Zentralbank. Im Normalfall ist es die Börse, an der die Devisen (ausländische Währungen) gehandelt werden bzw. im Interbankenhandel. Der Preis für eine Schwedische Krone richtet sich nach Angebot und Nachfrage, Eurobindung und der wirtschaftlichen Situation. Hierbei spielen viele weitere Faktoren eine Rolle wie:

  • Spekulanten
  • Im- und Export
  • Reisende, die Geld umtauschen
  • Anleger (die an der Börse handeln)

Auf lange Sicht beeinflusst der internationale Warenhandel zwischen den einzelnen Ländern – in unserem Beispiel Deutschland und Schweden – und die Anleger den Wechselkurs am stärksten. Die Zentralbanken greifen nur im äußersten Notfall ein.

Warum hat Schweden keinen Euro?

Wie u.  a. Norwegen, Dänemark und Großbritannien, wollte sich auch Schweden einen größeren Spielraum und mehr Unabhängigkeit zu bewahren. Zunächst sah es allerdings anders aus. Schweden wollte 1995 im Zuge des Beitritts der Europäischen Union (EU) auch Mitglied der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion (Kürzel: EWWU, auch bekannt unter: Wirtschafts- und Währungsunion, Kürzel: WWU) werden. Da Schweden zu diesem Zeitpunkt die Konvergenzkriterien noch nicht erfüllte, stand die Annahme des Euro als Währung noch aus. Mittlerweile hatten sich die Schweden dann umentschieden und eins der Konvergenzkriterien absichtlich nicht erfüllt um Zeit zu gewinnen. Schließlich stimmten die Schweden in einer Volksabstimmung gegen den Beitritt in die EWWU und behielten ihre Krone.

Münzgeld in Schweden

So setzt sich die Schwedische Krone zusammen:
1 SEK sind 100 Öre (Es gibt kein Währungssymbol für Öre), wobei es seit 2010 keine Öre-Münzen mehr gibt. Wenn es Beträge unter einer Schwedischen Krone gibt und diese bar bezahlt werden, wird auf- oder abgerundet.
Die Krone als Münzgeld gibt es in den folgenden Wertigkeiten:
    1 Krone
    2 Kronen
    5 Kronen
    10 Kronen

Zu verschiedenen Anlässen prägte die Schwedische Nationalbank Gedenkmünzen, die auch als gesetzliches Zahlungsmittel gelten. Die Produktion des schwedischen Münzgeldes wurde 2008 komplett ins Nachbarland Finnland verlegt.

Geldscheine in Schweden

Die Kronen-Banknoten gibt es in der Stückelung: 20, 50, 100, 200, 500 und 1000 Kronen. Da die alten SEK-Scheine noch nicht mit z. B. Sicherheitsstreifen versehen und daher leichter zu fälschen waren, hat die Schwedische Reichsbank (Sveriges Riksbank) 2015 mit der Erneuerung der Kronen-Banknoten begonnen und zieht alle alten Banknoten aus dem Verkehr. Als Zahlungsmittel sind sie nur noch ein Jahr nach Erstausgabe der neuen Scheine gültig, können aber – wie auch die 50-Öre-Münzen – weiterhin durch Einsenden an die Schwedische Reichsbank umgetauscht werden. Die Bank verlangt allerdings eine Gebühr von 100 Schwedischen Kronen, was 10,70 Euro entspricht (Stand 22. Juni 2016).

Der neue Schwedischen Kronen

Die ersten reformierten und fälschungssicheren Geldscheine waren im Oktober 2015 in Umlauf gebracht worden und die letzten Runderneuerten werden im Oktober 2016 erwartet. Auch die 1-, 2- und 5-SEK-Münzen bekommen einen neuen Look. Auf der Website der Schwedischen Reichsbank (Schwedische Reichsbank) wird ausführlich auf die Neuerungen eingegangen.

Das sind drei der Neuerungen:

  • Farbverändernde Porträts
  • Sicherheitsfaden
  • Mini- und Mikrotexte in den Motiven

Diese Motive schmücken die neuen Schwedischen-Kronen-Scheine:

  • 20-SEK-Schein – Vorderseite: Kinderbuchautorin Astrid Lindgren, Rückseite: ihre Heimat Småland
  • 50-SEK-Schein – Künstler, Poet und Komponist Evert Taube, Rückseite: Bohuslän, einen für den Künstler inspirierender Ort
  • 100-SEK-Schein – Schauspielerin Greta Garbo, Rückseite: Stockholm, wo sie aufwuchs
  • 200-SEK-Schein – Filmemacher Ingmar Bergmann, Rückseite: Gotland (Fårö), wo er lebte
  • 500-SEK-Schein – Sängerin Birgit Nilsson, Rückseite: Skåne, wo sie aufwuchs
  • 1000-SEK-Schein – UN-General-Sekretär Dag Hammarskjöld, Rückseite: Lappland, welches für ihn bedeutsam war

Abbildung des alten 20-SEK-Scheins:

20 Schwedische Kronen alte Banknote

Abbildung des neuen 20-SEK-Scheins:

20 Schwedische Kronen Banknote neu

Die neuen glänzenden Münzen

Die 1-Kronen-Münze ist aus Stahl, der mit einer Kupferschicht überzogen ist. Auf der Vorderseite ist König Carl XVI Gustaf und auf der Rückseite das Reichswappen. Die 2-Kronen-Münze sieht genauso aus, nur Größe und Wertzahl unterscheiden sich. Das 5-Kronen-Geldstück ist aus einer Aluminium-Zink-Blei-Verbindung und goldfarben mit dem gleichen Motiv wie die anderen beiden Kronen-Münzen.

Können nur Geldscheine bei der Bank umgetauscht werden?

Ja, denn die Banken tauschen kein Münzgeld.

Fallen Wechselgebühren fallen an?

Nicht jede Bank verlangt eine Gebühr beim Verkauf von Sorten (ausländischer Währung), aber einige schon. Beim Rückkauf von SEK-Scheinen, also dem Umtausch in Euro, nimmt allerdings jede Bank eine Gebühr. Generell ist es in Dänemark selbst günstiger von Euro in SEK zu tauschen. In Dänemark können Sie Geld bei Wechselstuben wie Forex am Flughafen und in den größeren Städten oder in den Banken umtauschen. Es fällt eine generelle von der Höhe des Betrags unabhängige Gebühr von ungefähr 3,50 Euro an. Die Schweden zahlen fast alles mit Karte. Kreditkarten und EC-Karten sind daher vielerorts willkommen. Mit einer deutschen EC-Karte können Sie auch ganz bequem SEK abheben, die Gebühren betragen allerdings bis zu 5 Euro. Banken haben in der Regel von 9 bis 15 Uhr geöffnet und Wechselstuben bis etwa 22 Uhr. Wie bereits erwähnt kann man in größeren Städten in vielen Läden auch mit Euro bezahlen, wenn das Symbol am Fenster zu sehen ist.

Ein paar Beispiele für Gebühren die bei verschiedenen Hausbanken (immer davon ausgegangen, dass Sie dort ein Konto haben) anfallen (Stand 22. Juni 2016):

Deutsche Bank Hamburg

100 SEK kosten (immer über das eigene Konto)

Für 100 SEK bekommt man

Partnerbanken mit kostenloser Abhebung

Gebühr bei EC- Bargeldabhebung am Automaten

EC- und Kreditkarten-Gebühr bei Käufen

10,70 

9,98 €

 

 

keine

1 % vom Betrag, mind. 5,99 €

EC-Karte: 1% mind. 1,50 €

Visa oder Maestro 1,75% mind. 1,50 €

Sparda-Bank Hamburg über Reisebank

100 SEK kosten (immer über das eigene Konto)

Für 100 SEK bekommt man

Partnerbanken mit kostenloser Abhebung

Gebühr bei EC- Bargeldabhebung am Automaten

EC- und Kreditkarten-Gebühr bei Käufen

10,70 €

9,71 (3 Euro Gebühr und 2,5 % vom Betrag)

keine

1 % vom Betrag, max. 6 €

EC-Karte: 1,5% vom Betrag, mind. 1 €

Visa oder Maestro 2%

Hamburger Sparkasse

100 SEK kosten (immer über das eigene Konto)

Für 100 SEK bekommt man

Partnerbanken mit kostenloser Abhebung

Gebühr bei Bargeldabhebung am Automaten

EC- und Kreditkarten-Gebühr

10,70€

10,13 €

keine

1% vom Betrag, mind. 4,95 €

EC-Karte: 1,5 % vom Betrag, min. 1 €

1,5 % vom Betrah

Visa oder Maestro: kostenlos, auch Abhebungen

HypoVereinsbank Hamburg (Mitglied der UniCredit AG)

100 SEK kosten (immer über das eigene Konto)

Für 100 SEK bekommt man

Partnerbanken mit kostenloser Abhebung

Gebühr bei EC-Bargeldabhebung am Automaten

EC- und Kreditkarten-Gebühr

10,70 €

9,87 €

keine

1% vom Betrag, mind. 4,75 €, mit der HBV V Pay-Karte Europaweit kostenlos

EC-Karte: 1% vom Betrag, mind. 1,50 max. 5,50 €

Visa oder Maestro:

1,75% vom Betrag.

Interessantes Rund um die Schwedische Krone und Schweden

Die Geschichte der Schwedischen Währung in Kurzform:

  • Die Krone wurde 1873 eingeführt und durch den Silberstandard gesichert und die Schwedische Krone wurde Teil der Skandinavischen Währungsunion
  • Mit Ausbruch des Ersten Weltkriegs entschied sich die Schwedische Reichsbank zu Sicherung durch Goldstandard und die Skandinavische Währungsunion wurde aufgelöst
  • 1933 wurde der Papierstandard eingeführt und eine Bindung an das Britische Pfund Sterling vereinbart
  • 1939 wurde die Schwedische Krone an den US-Dollar gebunden
  • Von 1951 bis 1973 war Schweden Mitglied des Bretton-Woods-Systems, einem internationalen Währungssystem mit Basis auf dem US-Dollar, der durch Goldstandard gesichert war. Als der Standard aufgehoben wurde, trat Schweden aus
  • 1973 bis 1977 war Schweden kurzzeitig Teil des Europäischen Wechselkursverbunds (EKV), einem Vorläufer der Europäischen Währungseinheit und ging nach Austritt wieder eine US-Dollar-Bindung ein
  • 1991 wurde Schweden Teil der Europäischen Währungseinheit und wurde 1995 Mitglied der Europäischen Union, entschied sich aber in letzter Instanz gegen die Einführung des Euro und behielten die Krone

 Kurioses über Schweden

Obwohl Schweden, mit fast 440.000 Quadratkilometern, flächenmäßig das viertgrößte Land Europas ist, leben dort nur etwas mehr als 9,5 Millionen Menschen. Die parlamentarische Demokratie mit konstitutioneller Monarchie in Schweden wird durch König Carl XVI. Gustaf geführt, der aber heutzutage ähnlich der Queen in Großbritannien, nur noch repräsentative Aufgaben erfüllt. Die Regierung darf die ausführenden Organe, wie die Polizei, nicht selbst steuern. Dies wird auf kommunaler Ebene durch eine Selbstverwaltung gemacht. Schweden ist, anders als Dänemark und Großbritannien kein Mitglied der NATO, aber EU-Mitgliedsstaat und Teil des Nordischen Rates.

WICHTIG: alle Angaben sind ohne Gewähr auf Richtigkeit. Wir übernehmen keinerlei Haftung.