Umrechnung Euro in MXN Mexikanische Pesos

Euro MXN Rechner – einfach Euro in Mexikanische Pesos umrechnen

Euro in mexikanische Pesos umrechnenWie viele Pesos (Währungskürzel: international – MXN, Kürzel: $, Mex$) bekommen Sie für einen Euro? Die Umrechnung der Währung Mexikos richtet sich nach dem aktuellen Wechselkurs.

Der momentane offizielle Wechselkurs beträgt, mit Stand des 15. Juli 2016:
1  Euro gleich 0,0489  Mexikanische Pesos

Die Nachkommastellen dürfen weder auf- noch abgerundet werden.

Der mexikanische Währung ist unterteilt in 1  Mexikanischer Peso = 100  Centavos.

Der offizielle Kurs wird in unserem Euro-MXN-Rechner immer tagesaktuell angezeigt, den Sie hier für Ihre Umrechnung kostenlos nutzen können.

Betrag in Euro bzw. Mexikanische Peso  



Ein Beispiel

Wenn Sie einen Betrag von 500 EUR umrechnen möchten, würde Ihre Rechnung wie folgt aussehen:
500 * 0,0489 = 24,45 MXN
Da sich die Summe auf zwei Nachkommastellen beschränkt, braucht man hier nicht runden. Wenn Sie 50 Cent hätten, käme ein Betrag von 0,02445 heraus. Was rundet man dann? Es gilt: Aufrunden bei Zahlen ab 5 und Abrunden bei Zahlen bis 4. Umgekehrt funktioniert die Umrechnung von Peso in Euro genauso. In diesem Fall teilen Sie den Peso-Betrag durch den Eurokurs.

Fr die Reise nach Mexiko die Umrechnungstabelle zum Ausdrucken

MXN
1 Mexikanische Peso = 100 Centavos
Euro   MXN
40.00   0,00
80.00   0,00
100.00   0,00
150.00   0,00
200.00   0,00
Die Ideale Tabelle
250.00   0,00
300.00   0,00
350.00   0,00
400.00   0,00
450.00   0,00
500.00   0,00
Wechselkurs
1 Euro = Mexikanische Peso
Euro   MXN
600.00   0,00
700.00   0,00
800.00   0,00
900.00   0,00
1,000.00   0,00
fr unterwegs
1,100.00   0,00
1,200.00   0,00
1,300.00   0,00
1,400.00   0,00
1,500.00   0,00
1,600.00   0,00
Stand: 25.06.2017

Die Tabelle von Mexikanische Peso in Euro

MXN
1 Mexikanische Peso = 100 Centavos
MXN   Euro
40.00   0,00
80.00   0,00
100.00   0,00
150.00   0,00
200.00   0,00
Die Ideale Tabelle
250.00   0,00
300.00   0,00
350.00   0,00
400.00   0,00
450.00   0,00
500.00   0,00
Wechselkurs
1 Euro = MXN
MXN   Euro
600.00   0,00
700.00   0,00
800.00   0,00
900.00   0,00
1,000.00   0,00
fr unterwegs
1,100.00   0,00
1,200.00   0,00
1,300.00   0,00
1,400.00   0,00
1,500.00   0,00
1,600.00   0,00
Stand: 25.06.2017


Euro in Mexikanische Peso und Peso in Euro

Hier sind noch einmal die Formeln für Sie:
Euro in Peso
x Euro = (x * 0,0489) Peso
Peso in Euro
y Peso = (y / 0,0489) Euro
Oder Sie machen es sich einfach und benutzen unseren kostenlosen Peso-Euro-Währungsrechner.

Beispiel-Werte umgerechnet von Euro in Mexikanische Peso

Euro

in

Mexikanische Pesos

 

Mexikanische Pesos

in

Euro

0,1

 

2,05

 

 

 

 

0,5

 

10,24

 

0,5

 

0,02

1

 

20,48

 

1

 

0,05

2

 

40,96

 

2

 

0,10

5

 

102,39

 

5

 

0,24

10

 

204,73

 

10

 

0,49

20

 

409,51

 

20

 

0,98

50

 

1023,78

 

50

 

2,44

100

 

2047,44

 

100

 

4,89

200

 

4094,94

 

200

 

9,77

500

 

10.236,38

 

500

 

24,43

750

 

15.354,98

 

750

 

36,65

1000

 

20.474,15

 

1000

 

48,86

2000

 

40.942,80

 

2000

 

97,72

5000

 

102.361,25

 

5000

 

244,30

10.000

 

204.723,00

 

10.000

 

488,52

Was ist der Wechselkurs?

Stark vereinfacht sind Wechselkurse Preise, die Sie für eine Währung, in unserem Beispiel den Mexikanischen Peso bezahlen müssen. Die Menge Mexikanischer Peso ist limitiert und wird an der Börse gehandelt. Passiert ein einschneidendes Ereignis, wie die Finanzkrise, ändert sich der Kurs bei den meisten Währungen auch drastisch. Der Wechselkurs wird durch die Börse, an der die Devisen (ausländische Währungen) gehandelt werden bzw. im Interbankenhandel bestimmt. Der Preis für einen Peso richtet sich nach Angebot und Nachfrage sowie der wirtschaftlichen Situation.
Hierbei spielen viele weitere Faktoren eine Rolle wie:

  • Spekulanten
  • Im- und Export
  • Reisende, die Geld umtauschen
  • Anleger (die an der Börse handeln)

Auf lange Sicht beeinflusst der internationale Warenhandel zwischen den einzelnen Ländern – in unserem Beispiel die Eurostaaten und der Bundesrepublik Mexiko (Vereinigte Mexikanische Staaten) – und die Anleger den Wechselkurs am stärksten. Die Zentralbanken haben zwar die Möglichkeit regulierend einzugreifen, machen davon aber nur in äußersten Notfällen Gebrauch.

Einfuhr von Devisen

Es bestehen keinerlei Beschränkungen für die Einfuhr oder Ausfuhr von Landes- und Fremdwährungen. Wenn das Bargeld einen Gegenwert von 10.000 USD EUR übersteigt, muss dies allerdings deklariert werden. Zu der Barschaft zählen auch Schecks und Reiseschecks. Die Ausfuhr von Fremdwährungen ist bis zur Höhe der bei Einreise deklarierten Beträge, abzüglich der Umtauschbeträge möglich.

Können nur Geldscheine bei der Bank umgetauscht werden?

Ja, die Banken tauschen nur Geldscheine um. Münzgeld kann nicht umgetauscht werden.

Welche Wechselgebühren fallen an?

Wenn Sie Peso-Banknoten bei Ihrer Hausbank kaufen, stellt diese Ihnen Gebühren, die von Bank zu Bank unterschiedlich ausfallen, in Rechnung. Umgekehrt nimmt sie auch eine Gebühr, wenn Sie übrig gebliebene Peso-Scheine in Euro zurücktauschen möchten. Sie können in Mexiko in allen Banken, Wechselstuben (casa de cambio) und größeren Hotels EUR gegen Peso umtauschen. Der Wechselkurs ist in den meisten Fällen besser als in Deutschland. An vielen Stellen kann auch in USD bezahlt werden, aber mit der Bezahlung in Peso, ist der Kurs besser.

Ein paar Beispiele für Gebühren, die bei verschiedenen Hausbanken (immer davon ausgegangen, dass Sie dort ein Konto haben und es über dieses Konto abgewickelt wird) anfallen (Stand 15. Juli 2016):

Deutsche Bank Hamburg

100 MXN kosten

Für 100 MXN bekommt man

Partnerbanken mit kostenloser Abhebung

Gebühr bei EC- Bargeldabhebung am Automaten

EC- und Kreditkarten-Gebühr bei Käufen

6,17 €

4,17 €

keine

1 % vom Betrag, mind. 5,99 €

EC-Karte: 1% mind. 1,50 €

Visa oder Maestro 1,75% mind. 1,50 €

Hamburger Sparkasse

100 MXN kosten

Für 100 MXN bekommt man

Partnerbanken mit kostenloser Abhebung

Gebühr bei Bargeldabhebung am Automaten

EC- und Kreditkarten-Gebühr

5,83 €

4,14 €

keine

1% vom Betrag, mind. 4,95 €

EC-Karte: 1,5 % vom Betrag, min. 1 €

1,5 % vom Betrag

Visa oder Maestro: kostenlos, auch Abhebungen

HypoVereinsbank Hamburg (Mitglied der UniCredit AG)

100 MXN kosten

Für 100 MXN bekommt man

Partnerbanken mit kostenloser Abhebung

Gebühr bei Bargeldabhebung am Automaten

EC- und Kreditkarten-Gebühr

6,17 €

3,95 

keine

1% vom Betrag, mind. 4,75 €

EC-Karte: 1% vom Betrag, mind. 1,50 max. 5,50 €

Visa oder Maestro:

1,75% vom Betrag

Banken und Wechselstuben haben in Mexiko in der Regel die folgenden Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag: 8:30 bis 18 Uhr. Wechselstuben haben auch samstags und sonntags von 8:30 bis 14 Uhr geöffnet. An den internationalen Flughäfen ist ein Geldwechsel rund um die Uhr an allen Wochentagen möglich.

Kreditkarten sind fast überall willkommen

MasterCard und Visa werden in Hotels, Restaurants, größeren Geschäften, Reisebüros und allen Tankstellen akzeptiert. American Express nicht überall und andere Kreditkarten so gut wie gar nicht. Ihre Rechnungen sollten Sie in Peso bezahlen, da der Kurs so wesentlich günstiger ist.

Zahlung mit EC-Karten

Eine bargeldlose Zahlung ist, wie in Deutschland, fast überall möglich. Die Karten müssen mit einem Cirrus- oder Maestro-Symbol ausgestattet sein, da Bankkundenkarten nur in den seltensten Fällen akzeptiert werden. Reiseschecks (Travellerschecks), die auf Euro, US-Dollar oder Pfund ausgestellt sind, werden ebenfalls, abzüglich der Gebühren, in den meisten Hotels und Restaurants eingelöst. In kleinen Hotels werden allerdings oft nur in USD ausgestellte Reiseschecks angenommen.

Abhebungen an Geldautomaten

Sie können in Mexiko an jedem Geldautomaten mit Ihrer Kredit- oder EC-Karten, sofern diese ein Cirrus- oder Maestro-Symbol trägt, Geld abheben. Einige deutsche Banken bieten bei ihren Partnerbanken in Mexiko kostenloses Geldabheben an. Erkundigen Sie sich vor Abreise bei Ihrer Hausbank.

Achtung: Benutzen Sie nur Geldautomaten, die in einem geschützten Bereich stehen, da die Kriminalitätsrate in Mexiko sehr hoch ist.

Das Geld in Mexiko

Seit 1992 ist der Peso die offizielle Währung Mexikos. Der Peso ist in 100 Centavos unterteilt. Die Stückelung der Geldscheine ist 20, 50, 100, 200, 500 und 1000 Pesos. Die Centavos-Münzen gibt es in den Wertigkeiten 5, 10, 20 und 50. Peso-Münzen sind in den Münzwerten 1, 2, 5, 10 und 20 Pesos ($).

Das Centavos- und Peso-Münzgeld

Auf jeder Vorderseite der Münzen ist das mexikanische Nationalwappen abgebildet. Die Rückseiten haben, neben der entsprechenden Wertzahl, verschiedene Motive.

5-Centavos-Münze

Das Motiv sind stilisierte Sonnenstrahlen des Quincunces-Ringes, des Steins der Sonne.

10-Centavos-Münze

Für die 10-Centavos-Münze wurde ein stilisiertes Ornament des Opferringes des Steins der Sonne gewählt.

20-Centavos-Münze

Hier sieht man die Stilisierung des  Ácatl  aus dem Stein der Sonne.

50-Centavos-Münze

Auf dem 50-Centavos-Stück sieht man den Ring der Akzeptanz aus dem Stein der Sonne.

1-Peso-Münze

Eine Stilisierung des Rings des Glanzes aus dem Stein der Sonne schmückt die 1-$-Münze.

2-Peso-Münze

Hier sieht man die Stilisierung des Rings der Götter aus dem Stein der Sonne.

5-Peso-Münze

Diese Münze schmückt regulär die Stilisierung des Rings der Schlangen aus dem Stein der Sonne. 19 Auflagen wurden mit „Bicentenario de la Independencia“, Porträts von Helden des Unabhängigkeitskrieges geprägt. 18 weitere 5 $ mit „Centenario de la Revolución“, Porträts von Helden der Revolution.

10-Peso-Münze

Auf dem 10-$-Geldstück sieht man das Bild des Tonatiuh aus dem Stein der Sonne.

20-Peso-Münze

Hier gibt es kein festes Motiv. Die 20-$-Münze schmücken diverse Designs als Gedenkausgaben.

Die Peso-Banknoten

Die Scheine sind in verschiedenen Farben gehalten und tragen die Porträts mexikanischer Persönlichkeiten.

20 Pesos

Hier wurde die Farbe Blau und auf der Vorderseite das Porträt von Benito Juárez, einem mexikanischen Reformer und Präsidenten Mexikos gewählt. Auf der Rückseite sieht man die Pyramiden von Monte Albán.

50 Pesos

In Rosa sieht man auf der Vorderseite José Maria Morelos, einen Priester und Anführer im Kampf um die mexikanische Unabhängigkeit. Auf der Rückseite ist das Aquädukt von Morella als Motiv gewählt.

100 Pesos
In roter Farbe erstrahlt auf der Vorderseite Nezahualcóyotl, ein Herrscher im präkolumbianischen Mesoamerika. Rückseitig ist die antike Hauptstadt der Azteken, Tenochititlan, zu sehen.

200 Pesos

Für den 200-Peso-Schein wurde in Grün die Nonne und Dichterin Juana Inés de la Cruz als Motiv gewählt. Die Rückseite schmückt die Hacienda (Deutsch: Farm) Panoaya in Amecameca.

500 Pesos

Diego Rivera, einer der bedeutendsten Maler der Moderne in Mexiko, ziert den braunen 500-$-Schein. Seine Kollegin, Frida Kahlo, die den mexikanischen Surrealismus prägte, ist auf der Rückseite zu sehen.

1000 Pesos

Der mexikanische Schein mit der höchsten Wertigkeit ist violett und trägt auf seiner Vorderseite das Porträt von Miguel Hidalgo, der ein mexikanischer Priester und Revolutionär war. Auf der Rückseite sieht man die Universidad (Deutsch: Universität) de Guanajuato zu sehen.

Wissenswertes über Mexiko

Mexiko (Spanisch: México) ist ein Land mit einer langen und unruhigen Vergangenheit und gehört nicht zu den sichersten Reiseländern, da Drogenhandel, Korruption und eine der höchsten Mordraten der Welt das Land von innen zermürben. Immer wieder kommt die Frage auf, ob Mexiko zu Nord- oder Mittelamerika gehört, denn geografisch liegt es eindeutig in Nordamerika, doch kulturell gehört es zu Lateinamerika. Die Hauptstadt ist Mexiko-Stadt, eine der größten Städte der Welt. Die Nationalsprachen sind Spanisch und indigene Sprachen, darunter vor allem Nahuati. Es gibt auf der einen Seite schneebedeckte Gebirge und auf der anderen trockene Wüsten und kleinere Regenwälder.

Der Name des Landes ist nach der Hauptstadt der Azteken, Mexico-Tenochtitlan, benannt. Über die Bedeutung des Namens gibt es mehrere Theorien, die allesamt in eine Sackgasse führen. Zwischen 100 und 900 n.  Chr. bildeten sich, in dem heutigen Gebiet Mexiko, die mesoamerikanischen Zivilisationen, d.  h. Maya, Olmeken, Tolteken und Azteken. Nach langer spanischer Kolonialzeit begannen die Mexikaner 1810, um ihre Unabhängigkeit zu kämpfen. 1821 erreichten sie ihr Ziel – Mexiko wurde unabhängig.

Die Nationalflagge der Mexikaner hat eine interessante Bedeutung. Die Farbe Grün steht für die Hoffnung, Weiß für Einheit und Ehrlichkeit und Rot für das vergossene Blut der Nationalhelden. Das Wappen auf der Flagge entspringt einer Legende, wonach die Azteken von ihrem Gott beauftragt wurden, einen Ort zu suchen, an dem ein Adler auf einem Feigenkaktus gelandet ist und anfängt eine Schlange zu essen. Auf einer sumpfigen Insel im Texcoco-See fanden sie schließlich das besagte Symbol und nannten diesen Ort Tenochtitlan (Deutsch: Ort des Feigenkaktus) – das Gebiet, auf dem Heute die Hauptstadt Mexiko-Stadt gebaut ist.

Die mexikanischen Fiestas sind das Symbol Mexikos, es gibt jeden Monat einen Tag zum Feiern, darunter ein imposantes Fest zum Tag der Toten am 2. November. An diesem Tag bringen Angehörige unter anderem Essen und Trinken zu den Gräbern ihrer Verwandten und Bäcker backen Brötchen und Kuchen in Form von Totenköpfen und Särgen.

Tipps Ihres Währungsrechners für Ihren Aufenthalt

  • In Mexiko gibt es die sogenannten Nepales, dies sind Kaktusblätter und eine absolute Delikatesse in Mexiko, es soll dem Innenleben der Aloe vera ähneln.
  • Das Ausgraben oder Zerstören von Kakteen ist strengstens verboten und wird empfindlich bestraft
  • Meiden Sie, wenn möglich, öffentliche Verkehrsmittel, da sie hauptsächlich von sehr armen Mexikanern genutzt werden, für die Touristen eine leichte Beute darstellen können
  • Viele Taxis, die am Straßenrand parken, sind sehr unsicher, manche sogar gestohlen, bestellen Sie sich lieber ein Taxi
  • Es ist üblich, jedem, der eine Dienstleistung erbringt, ein sogenanntes „mordida“ zu geben. Das ist ein Trinkgeld, oder bei Beamten auch Bestechungsgeld. Die übliche Höhe beträgt 10 bis 15  % des Betrags
  • In Mexiko gibt es Früchte und Gemüsesorten, die es in Europa nicht gibt, zum Beispiel Tamarindo, Tuna, Mamey oder Guaya. Sie sollten einen kulinarischen Versuch wagen
  • Speiseeis in Mexiko kann ein paar Überraschungen bergen, denn es gibt hier neben süßem auch salziges oder scharfes Eis

WICHTIG: alle Angaben sind ohne Gewähr auf Richtigkeit. Wir übernehmen keinerlei Haftung.